Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Neue Kollektion: Openwater
Vorteile für Orca-Mitglieder
14 Tage Rückgaberecht
Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 100€
Zurück

SWIMRUN SERIES| AUSRÜSTUNG | Auftriebszubehör

Wir von Orca sind wieder zurück mit mehr zum Thema Swimrun und mit einem Fokus auf Zubehör, diesmal für mehr Auftrieb, wie etwa die Pull Buoy. Falls Sie unseren vorherigen Beitrag oder unser Video zum Thema Swimrun verpasst haben, ist die Verwendung vo

Wir von Orca sind wieder zurück mit mehr zum Thema Swimrun und mit einem Fokus auf Zubehör, diesmal für mehr Auftrieb, wie etwa die Pull Buoy.

Falls Sie unseren vorherigen Beitrag oder unser Video zum Thema Swimrun verpasst haben, ist die Verwendung von Hilfsmaterial in der Regel immer erlaubt, solange es während des gesamten Wettkampfs mitgeführt wird, aber diese zusätzliche Hilfe kann sich in ihr Gegenteil verwandeln, wenn man nicht die richtigen Elemente wählt.

Zu viel Zubehör kann Sie nicht nur während des Rennens behindern, auch der unsachgemäße Gebrauch dieser Zubehörteile kann Sie im Wettkampf verlangsamen.

Um dem Einsatz von Laufschuhen während des Wettkampfs zu kompensieren und sich schneller im Wasser zu bewegen, verwenden Swimrunner alles von der Pull Buoy bis hin zu Neopren- oder Schienbeinpolstern. Jede Beihilfe ist genehmigt, solange sie 100cm x 60cm nicht überschreitet. Deshalb ist die Schwimmausrüstung im Gegensatz zum Triathlon frei und unterliegt der Kreativität der Läufer.

Um jedoch Ihre physischen Bedingungen zu kennen und darauf aufzubauen, ist die Wahl des richtigen Materials unerlässlich, damit sie diese Herausforderung genießen können.

TIPP 1 | Die Pull Buoy als Auftriebselement

Obwohl die Verwendung des Materials beim Swimrun frei und abwechslungsreich ist, ist die Pull Buoy das beliebteste Swimrun-Accessoire.
Schwimmer sprechen oft von der Hydrodynamik und der richtigen Position des Wassers, was sich auf das Schwimmen an der Wasseroberfläche bezieht. Der Neoprenanzug kann Sie dabei unterstützen, diese Position zu erreichen, die Verwendung der Pull Buoy wird Ihnen jedoch dabei helfen, sich schneller im Wasser zu bewegen, während Sie Ihre Beine für die Rennstrecke ausruhen.

TIPP 2 | Wie man die Pull Buoy während des Wettkampfs verwendet

Während des Schwimmens nimmt man sie zwischen die Beine, was Ihnen erlaubt, den unteren Rumpf während der Wasserstrecke auszuruhen. Die Pull Buoy erhöht Ihre Position im Wasser und durch die Kombination mit den Paddeln können Sie an Geschwindigkeit im Wasser gewinnen.
Während des Rennens wird die Pull Buoy an der Rückseite der Oberschenkel befestigt, sodass Sie die Hände für das Rennen in felsigem Gelände frei haben. Wir empfehlen, vor dem Wettkampf zu trainieren und das Band bequem einzustellen, damit es beim Laufen nicht einschnürt oder abrutscht.

TIPP 3 | Wie man die Pull Buoy auswählt

Obwohl Sie die bereits vorhandenen Pull Buoys benutzen und Ihre eigene Swimrun-Pull Buoy kreieren können, müssen Sie sehr vorsichtig mit den verwendeten Materialien sein, da die von vielen Swimrunnern verwendeten Speed Laces aufgrund der Reibung den Neoprenanzug beschädigen können.
Wir empfehlen de Gebrauch von Pull Buoys mit einem elastischen Gummiband, das Ihr Neopren nicht schädigt, allerdings muss es richtig angezogen werden, damit es Ihre Bewegung nicht einschränkt.

Im Video sehen Sie, wie unsere Swimrunner den Einsatz der Pull Buoy beurteilen.

Wenn Sie mehr über diesen Sport erfahren und mit all unseren Inhalten in Verbindung bleiben möchten, abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal und folgen Sie uns in unseren Netzwerken!

We believe that you are in United States.

Quieres cambiar a tu región?

You are currently on the Germany website. We recommend you choose your country so you can complete an online purchase.



You can also consult the other countries and languages. See all.

Wähle deinen Standort.

america
europa
Austria
Austria
Denmark
Denmark
Deutschland
Deutschland
España
España
France
France
Ireland
Ireland
Italia
Italia
Nederland
Nederland
Portugal
Portugal
Sweden
Sweden
United Kingdom
United Kingdom
Andere Länder
International
International
Kein Onlineshop vorhanden

Newsletter

Melden Sie sich an für unseren Newsletter und treten Sie der Orca-Gemeinschaft bei

Melde dich zum Newsletter von Orbea an und erhalte immer die aktuellen Informationen, die du suchst.

Du hast bereits ein Konto? Anmelden

Einloggen

Passwort zurücksetzen

Gib deine E-Mail-Adresse ein und wir schicken dir eine Anleitung, wie du dein Passwort zurücksetzen kannst.

Finde deine Größe

Wir helfen dir dabei, die passende Größe für deinen ORCA-Neoprenanzug zu finden. . Fülle dazu bitte die folgenden Felder aus..

Brust
Körpergröße
Gewicht
Brust
Körpergröße
Gewicht

Wie du deine Maße nimmst

Nimm die Maße am besten unbekleidet

Schnapp dir ein Maßband und leg es auf Höhe der breitesten Stelle deiner Brust an.

Führe es in gleichbleibender Höhe einmal um deinen Körper herum, bis zum Ausgangspunkt zurück.

Nimm dir ein Buch, einen Handspiegel und einen Bleistift zur Hand.

Ziehe deine Schuhe und etwaige Kopfbedeckungen aus.

Such dir eine ebene Stelle vor einer glatten Wand.

Stell dich mit dem Rücken direkt an die Wand, die Füße zusammen.

Leg das Buch auf deinen Kopf und drück es gegen die Wand. Kontrollier mit dem Spiegel, ob es waagerecht und mittig liegt. Auf der Wand machst mit dem Bleistift eine Markierung auf Höhe deines Kopfes, bzw. der Unterkante des Buches.

Sobald du die Position markiert hast, kannst du deine Haltung verlassen und dir ein Maßband nehmen. Miss den Abstand vom Boden zu der Markierung, die du zuvor mit dem Bleistift gemacht hast.

Stell dich ohne Klamotten, Schmuck und Accessoires auf eine Waage und notier dir den angezeigten Wert.

Finde deine Größe