wähle Dein Land

Shop online

Orca Community Blog

Wie man einen Neoprenanzug zum Schwimmen auswählt

Einsteiger

April 26, 2021

5 TIPS ON CHOOSING THE PERFECT WETSUIT

Jeder Sportler und jede Sportlerin ist anders, und das gilt auch für das Freiwasserschwimmen. Was eine Person benötigt, kann für andere wiederum hinderlich sein. Insbesondere, wenn es um den richtigen Neoprenanzug geht, sollte man die richtige Ausrüstung daher behutsam wählen. Eine falsche Wahl kann sich auf die Technik und Performance im Wasser negativ auswirken.

Bei der Wahl des idealen Neoprenanzugs sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Dabei ist es besonders wichtig, die persönlichen Bedürfnisse beim Schwimmen und beim Sport zu kennen. Welches Modell für Sie geeignet ist, hängt von Ihren Bedürfnissen, Vorlieben, von Ihren Stärken und Schwächen ab.

Die folgenden fünf Faktoren sollten Sie bei der Wahl des richtigen Neoprenanzugs berücksichtigen: Ihr Leistungsniveau und Ihre Schwimmtechnik, die Funktionalität des Anzugs, Ihre persönlichen Ziele beim Sport, die Größe und schließlich den Preis.

DAS SCHWIMMNIVEAU ALS ENTSCHEIDENDER FAKTOR BEI DER WAHL DES NEOPRENANZUGS

Wenn Sie sich einen neuen Neoprenanzug anschaffen möchten, sollten Sie zunächst Ihr Schwimmniveau kennen. Selbstverständlich hat ein Anfänger im Freiwasser nicht die gleichen Bedürfnisse wie eine erfahrene Schwimmerin, die schon viele Kilometer zurückgelegt hat.

Am Anfang ist die Technik wahrscheinlich noch nicht ganz ausgereift und man benötigt zusätzlichen Auftrieb, vor allem im Beinbereich. Dadurch wird die Hüfte angehoben und der Körper insgesamt in eine korrekte Position gebracht, um eine möglichst geringe hydrodynamische Restriktion zu erreichen. In diesem Fall sind Neoprenanzüge wie der Predator o el 3.8 sehr empfehlenswert und am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet.

Wenn hingegen die Technik Ihre Stärke ist, Sie sehr viel Schwimmerfahrung haben und sich maximale Flexibilität wünschen, kommt ein Neoprenanzug wie der Alpha in Frage, der sich wie eine zweite Haut anpasst und Ihnen ein besonderes Schwimmerlebnis garantiert.

BEDARFSGERECHTE PERFORMANCE

Wenn Sie Ihr Schwimmniveau bereits kennen, können Sie die Eigenschaften der jeweiligen Modelle prüfen und sich gemäß ihrer Anforderungen für den idealen Neoprenanzug entscheiden. Dabei sind folgende Aspekte zu beachten:

● Flexibilität: Je mehr Flexibilität, desto mehr Bewegungsfreiheit.
● Auftrieb: Wie bereits erwähnt, kann die Auftriebskraft eines Neoprenanzugs je nach Ihrer Schwimmtechnik hilfreich oder hinderlich sein.
● Hydrodynamik: Wenn Sie eine wenig ausgefeilte Technik haben, hilft Ihnen zusätzlicher Auftrieb dabei, Ihre Haltung zu korrigieren und eine hydrodynamischere Position einzunehmen.
● Wärmeisolierung: Wenn Sie gerne in kaltem Wasser schwimmen oder in den Wintermonaten im Meer unterwegs sind, ist die Wärmeisolierung eines Neoprenanzugs ein wichtiger Aspekt, auf den Sie achten sollten. Der neue RS1 Thermal ist beispielsweise der thermisch am besten isolierende Neoprenanzug im Orca-Sortiment. Sein Innenfutter wurde speziell dafür entwickelt, die Wärmespeicherung beim Schwimmen in offenen Gewässern zu maximieren, so dass Sie bei niedrigeren Temperaturen noch länger schwimmen können.
● Sichtbarkeit: Ein wichtiger Punkt, den Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie lange Trainingseinheiten im Freiwasser absolvieren. Abgesehen von der Boje als Basiselement bietet Ihnen ein Neoprenanzug, der Sie für Boote, Surfer*innen und andere Schwimmer*innen sichtbar macht, zusätzliche Sicherheit und sorgt dafür, dass Sie jederzeit lokalisiert werden können. Dies gilt für Neoprenanzüge wie den  Open Water Core Hi-Vis oder den Open Water SW

WELCHES ZIEL VERFOLGEN SIE BEIM SCHWIMMEN?

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl des Neoprenanzugs ist Ihr persönliches Ziel beim Sport. Möchten Sie in Ihrer Freizeit damit schwimmen? Gehen Sie zu einem Wettkampf? Planen Sie die Teilnahme an einem Triathlon oder einem Ironman?

SSie sollten also einen Neoprenanzug wählen, der Ihren Anforderungen und Zielen beim Schwimmen gerecht wird: aus dem  Triathlon-Sortiment , aus dem Freiwasser-Sortiment oder aus dem  Swimrun-Sortiment .

DIE RICHTIGE GRÖSSE WÄHLEN

Sobald Sie sich für ein Neoprenanzugmodell entschieden haben, das optimal zu Ihren Bedürfnissen und Zielen passt, ist die richtige Größe gefragt.  Sie können die folgende Anleitung  zu Hilfe nehmen oder sich von einem Experten beraten lassen. 

Generell sollte der Neoprenanzug gut sitzen und nicht verrutschen, damit kein Wasser eindringen kann und der unangenehme "Tascheneffekt" beim Schwimmen auftritt. Ein Neoprenanzug, der nicht gut sitzt und sich nicht gut an Ihren Körper anpasst, kann, ob zu groß oder zu klein, bei Ihren Sessions im Meer unnötigerweise Scheuerstellen und Unbehagen verursachen. 

PRICE SHOULD NOT BE THE DETERMINING FACTOR

Bei Neoprenanzügen entscheidet ein höherer oder niedrigerer Preis nicht automatisch darüber, ob er Ihnen gute oder schlechte Dienste leistet. Deshalb sollte betont werden, dass Sie sich bei der Wahl Ihres Neoprenanzugs nicht nach dem Preis richten sollten, sondern nach den oben genannten Kriterien: der Funktionalität und Ihren Bedürfnissen und Zielen für das Freiwasserschwimmen. Der teuerste Neoprenanzug ist also nicht unbedingt der beste für Sie.