wähle Dein Land

Shop online

Orca Community Blog

Swimrun

September 6, 2018

SWIMRUN SERIES | AUSRÜSTUNG | Wie man sich auf unsere unsichere wetterbedingungen vorbereitet

Hallo Swimrunner! Heute sprechen wir über einen Aspekt, den wir bei der Vorbereitung auf den Wettkampf berücksichtigen müssen, und dieser besteht nicht mehr und nicht weniger in den Wetterbedingungen, denen wir während des Rennens ausgesetzt sind.

Manchmal kann es bei der Vorbereitung auf den Swimrun vorkommen, dass die Wetterbedingungen instabil sind und sich leicht von einer Stunde zur nächsten ändern.

Aus diesem Grund müssen wir dafür sorgen, dass wir zu kalte oder zu heiße Situationen vermeiden, indem wir die richtige Ausrüstung für das Rennen tragen, damit dies nicht zu einem Leistungsverlust führt.

TIPP 1 | Wie man unnötige Ausrüstung bei unbekannten Wetterbedingungen vermeidet

Wie bereits zu Beginn dieses Beitrags erwähnt, können Sie einen Wettkampf ohne eine klare Vorstellung der Wetterbedingungen am Tag des Rennens bestreiten. Aber Sie können dies auch lösen, indem Sie Ihr Gepäck vorbereiten, bevor Sie zur Rennstrecke fahren.

Damit Sie keine unnötige Ausrüstung mitnehmen, besteht der erste Tipp schlicht und einfach darin, die Wettervorhersage bis zur letzten Minute vor der Reise anzusehen, sodass Sie eine Schlussfolgerung ziehen und die beste Entscheidung treffen können, welche Ausrüstung Sie für den Wettkampf mitnehmen sollten.

Eine weitere Möglichkeit für diejenigen, die nicht darüber nachdenken wollen, welche Ausrüstung sie bis zur letzten Minute mitnehmen sollen, besteht darin, sich für einen zweiteiligen Neoprenanzug zu entscheiden, damit Sie das Oberteil abnehmen können, falls es z.B. zu heiß wird.

TIPP 2 | Wie man die beste Ausrüstung für warme Situationen auswählt

Es gibt Situationen, in denen wir mit Kälte in den Wettkampf starten, es sich aber während des Rennens in einen wärmeren Zustand verwandelt.
In diesen Fällen ist die beste Möglichkeit, um das Rennen mit zu warmer Kleidung zu vermeiden, ein Accessoire zu wählen, das leicht zu tragen ist, wie z.B. ein Wadenschutz, eine Neoprenkappe oder sogar ein einteiliger Neoprenanzug mit abnehmbaren Ärmeln.

Ob Sie nun die eine oder andere Option wählen, Sie müssen immer daran denken, dass alles, was Sie während des Rennens tragen, bei Ihnen bleibt, bis Sie die Ziellinie überqueren.

TIPP 3 | Wie man die beste Ausrüstung für kalte Situationen auswählt.

Im Gegensatz zu Szenarien, in denen es warm ist, beginnt der Wettkampf manchmal in einer Periode, in der sich die kalte Jahreszeit verlängert. Die Vorbereitung darauf ist entscheidend, denn zu kalte Wassertemperaturen können Verletzungen verursachen, wenn wir nicht ausreichend vorbereitet sind.

Aus diesem Grund gestaltet sich die Entscheidung, welche Ausrüstung mitzunehmen ist, schwieriger als in wärmeren Situationen, weil man sich warm halten und gleichzeitig die Beweglichkeit bewahren muss.

Um dies zu lösen, ist es am einfachsten, Accessoires wie Calf Guards oder einen langärmligen Neoprenanzug zu tragen. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass Neoprenanzüge nicht für das Schwimmen in einer Temperatur unter 16 Grad Celsius geeignet sind.

Im Video sehen Sie einige der wichtigsten Aspekte, wenn man sich mit diesem Thema beschäftigen möchte. Wenn Sie mehr über diesen Sport wissen wollen, abonnieren Sie unseren Youtube-Kanal und folgen Sie uns in unseren Netzwerken!