wähle Dein Land

Shop online

Orca Community Blog

Swimrun

August 14, 2018

SWIMRUN SERIES| Equipment | Schwimmpaddle

Orca ist zurück mit mehr zum Thema Swimrun, worüber wir bereits in den letzten Wochen berichtet haben. Dieses Mal werden wir über die Ausrüstung und eines der am häufigsten von Swimrunnern verwendeten Gegenstände sprechen.

Wie ihr von den vorherigen Beiträgen bereits wisst, ist es bei Swimrun-Wettkämpfen erlaubt, Hilfsmittel zu benutzen, die es ermöglichen, schneller zu schwimmen und die Verwendung von Schuhen zu kompensieren, die hier lediglich eine Bremswirkung hätten. Man sollte genau wissen, welche Accessoires man tragen muss und auf welche man verzichten kann, um es zu vermeiden, sich während des Rennens mit überflüssigen Dingen zu belasten.

In diesem Beitrag werden wir mit Hilfe unseres Teams Orca Swimrun drei Tipps zum Einsatz der Paddel geben, die Ihnen dabei helfen können, schneller zu sein, oder Ihre Belastung während des Rennens gleichsam erträglicher zu machen.

TIPP 1 | Schwimmpaddel als Antriebselement

Die Paddel sind das am meisten gefragte Hilfsmittel von Swimrunnern, da es das vorteilhafteste Accessoire im Wasser darstellt, welches den Wettkampf nicht beeinträchtigt. Auch in kaltem Wasser, wenn Ihre Hände stark beansprucht werden, können Sie immer noch die gleiche Menge Wasser greifen, ohne dass die Kälte Ihre Fähigkeit vermindert. Wir müssen die richtige Größe wählen, um so viel Wasser wie möglich ohne Müdigkeit oder Verletzungen zu bewegen.

Die Benutzung der Paddel erfordert eine gute Technik, weshalb es notwendig ist, mit ihnen vor dem Wettkampf zu trainieren, entweder im Pool, im Meer oder in einem See. Wenn wir vor dem Turnier genug Zeit haben, können wir mit kleinen Paddeln trainieren und wenn wir uns im Wasser als geschickt erweisen, können wir sie gegen größere Paddel austauschen.

Die großen Paddel erleichtern das Vorankommen im Wasser, erzeugen aber auch mehr Verschleiß, vor allem an den Schultern und am Rücken. Das Training im Voraus wird uns helfen, unser Ziel in gutem Zustand zu erreichen und das Rennen noch mehr zu genießen.

TIPP 2 | Wie man die Paddel während des Rennens trägt

Es gibt Swimrunner, die es bevorzugen, sie im Neoprenanzug unterzubringen und andere, die sie umdrehen, um sich an den Felsen festhalten zu können.

Wenn Sie große, flache Paddel verwenden, können Sie diese beim Verlassen des Wassers umdrehen, um die Steine zu greifen und ohne Zeitverlust weiter zu laufen.

Wenn Sie eine andere Art von Paddel, mit ergonomischen Formen oder kleinere tragen, können wir sie in die Taschen unseres Neoprenanzugs stecken oder sie am Gürtel befestigen, da dies beim Rennen am praktischsten ist und uns am wenigsten einschränkt.

TIPP 3 | Wie man die richtigen Paddel auswählt

Wenn Sie nicht viel Erfahrung im Schwimmen haben, ist es am besten, ergonomisch geformte Paddel zu benutzen, die Ihnen dabei helfen werden, im Wasser richtig zu greifen, jedoch mit dem Nachteil, dass Sie weniger Wasser bewegen.

Ob die Swimrun-Strecke sehr lange Schwimmabschnitte hat oder Sie es nicht gewohnt sind, viele Meter mit Paddeln zu schwimmen, mit kleineren Paddeln werden Ermüdung und Verletzungen vermieden.

Letztendlich sind die großen flachen Paddel die beste Wahl für fortgeschrittenere Swimrunner, da sie ein Höchstmaß an Antriebskraft bieten, aber ebenso ein ausgefeiltes technisches und Trainingsniveau erfordern.